kirchfeld.png
28.10.2020: Das ganze Kirchfeld bleibt aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation isoliert. Bitte lesen Sie dazu die News. 

Zuhause ist ein Ort und ein Gefühl. Wir geben den Menschen in jeder Hinsicht ein Zuhause, damit sie sich wohl und willkommen fühlen.

Kirchfeld-03.jpg

Kirchfeld ist ein Ort zum Sein und Wohlfühlen

Zentrum Kirchfeld für Wohnen, Betreuen, Pflegen und Begegnen in Horw: Hier kommen ganz unterschiedliche Menschen zusammen, welche die naturnahe Umgebung schätzen. Das Kirchfeld bietet vielseitige Möglichkeiten für geselliges Beisammensein, aber auch Rückzug und Privatsphäre. Dabei richtet sich das Angebot ganz nach den Bedürfnissen unserer Bewohnenden und den Menschen, die das Kirchfeld als Naherholungsgebiet besuchen. Denn das Kirchfeld ist mehr als eine Alters- und Pflegeinstitution. Kirchfeld ist ein Ort zum Sein und Wohlfühlen – ob für eine kurze Zeit oder eine ganze Lebensphase.

Kurzfristige Eintritte und temporäre Aufenthalte

Das Kirchfeld bietet seine Dienste nicht nur ansässigen Horwerinnen und Horwern an. Auch für Menschen aus der Region kann unser Kirchfeld das neue Zuhause sein. Dabei ist ein Eintritt ohne Warteliste möglich. Um betreuende Angehörige zu entlasten, bieten wir auch temporäre Aufenthalte ab einem Zeitraum von zwei Wochen an. Kommen Sie auf uns zu und melden Sie sich für einen Beratungstermin.

Kirchfeld-02.jpg
Kirchfeld-15.jpg

Moderne Institution mit viel Kompetenz und Herzblut

Das Kirchfeld ist eine gemeinnützige Aktiengesellschaft und vollumfänglich in Besitz der Gemeinde Horw. Zwei Häuser bieten flexible Angebote für die stationäre Betreuung und Pflege sowie die Möglichkeit des betreuten Wohnens; je nach Lebenssituation und Bedürfnis. 159 Plätze stehen insgesamt im Kirchfeld 1 und 2 sowie in der Wohngruppe Lindengarten zur Verfügung. Im Kern vom Kirchfeld stehen die rund 185 Mitarbeitenden, die mit viel Kompetenz und Herzblut für das Wohlbefinden unserer Bewohnenden sorgen.

«Wir fühlen uns hier sehr zuhause. Das grosszügige Doppelzimmer haben wir mit unseren persönlichen Möbelstücken so eingerichtet, dass es uns wohl ist.»

Ehepaar Milly und Josef Wicki